100 – Blog-Jubiläum und Ausblick

frontand-jubi

Es ist soweit, der erste etwas größere Meilenstein, den ich ein bisschen feiern und für eine kleine Bestandsaufnahmen nutzen möchte, ist erreicht. Denn mittlerweile sind genau 100 längere oder kürzere Beiträge auf FRONTAND.de erschienen. Auch wenn ich dafür fast 1,5 Jahre gebraucht habe, bin ich doch ein klein wenig stolz so weit gekommen zu sein, da zwischenzeitlich auch längere Pausen dabei waren und ich mir nicht sicher war, ob es wirklich mal regelmäßig klappt mit dem Bloggen. Momentan bin ich mir aber ziemlich sicher, dass ich hier intensiver weiter machen möchte. Ich bin höchst motiviert, denn das ganze macht schon sehr viel Spaß. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen bedanken, die hier ab und zu oder auch regelmäßig rein geschaut haben. Vielen Dank!

Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, wie die nächsten Wochen (erstmal in kleinen Dimensionen denken) aussehen könnten und sollen. Dazu möchte ich gerne ein paar Worte verlieren:

Der größte Brocken: Themen-Schwerpunkt
Die Frage, ob ich einen Themen-Scherpunkt setzen soll, habe ich mir in letzter Zeit mehrfach gestellt. Es fiel mir bisher schwer, mich auf ein bestimmtes Thema zu beschränken, da ich hier eher ausschnittsweise interessante Sachen, die mir begegnet sind, aufgegriffen habe. Mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich mich thematisch ein bisschen stärker “einschränken” möchte. Zum einen, um die Leser besser zu führen und um mich selbst stärker fokusieren zu können und so vielleicht auch mehr Tiefe zu schaffen. Ich merke, dass es oft sehr breit wird, wenn ich über alles schreibe, was mich interessiert. Das soll nicht heißen, dass alle Themen wegfallen, sondern eher, dass die Konzentration mehr auf 1-2 ausgesuchten Themenkomplexen liegen soll.

Design
Im Prinzip bin ich schon sehr zufrieden mit dem schlichten Design. Trotzdem stößt es an einigen Ecken an seine Grenzen und im Footer/Kommentar-Bereich müssten ein paar Sachen optimiert werden. Das hatte ich schon bei der Umstellung angekündigt, muss nun also dringend mal passieren.

Neustrukturierung der Kategorien und Tags
Ein Punkt, den wohl die wenigsten schon am Anfang eines Blogs beachten: Wie werden Tags vergeben, welche Kategorien soll es geben oder wie detailiert beschreiben sie den Inhalt eines Artikels. Ich merke langsam, dass bei hier ein gewachsenes Durcheinander entstanden ist, das ich ich gerne neu ordnen würde.

Ziele
Das wichtigste Ziel ist sicherlich das regelmäßige Schreiben (Nicht nochmal 1,5 Jahre für 100 Beiträge). Dadurch kann ich auch den anderen Zielen, stetig steigende Besucherzahlen und mehr Kommunikation, näher kommen.
Insgesamt sollen aber umfangreichere Artikel entstehen, die mehr als 2 Sätze und ein Video enthalten, auch wenn diese nicht komplett wegfallen. Außerdem würde ich mich gerne auch mal im Bereich Interviews und Gastautoren versuchen. Wer als gerne mal hier einen Artikel veröffentlichen möchte oder Lust auf ein Interview hat (am besten im Bereich eines der oben erwähnten Themen), kann sich ganz locker und unverbindlich bei mir melden.


Zum Abschluss
: Ich freue mich über diese Basis und auf die nächsten 100 Artikel und ich freue mich über Feedback. Anregungen, Wünsche, Verbesserungen … alles ist willkommen!
Achja, bevor ich es vergesse. In den nächsten Tagen wird es zu diesem freudigen Anlass noch ein kleines Gewinnspiel geben!

Das Foto stammt von James Vaughan

Posted by

Ich heiße Niclas Hellberg, komme aus Hamburg und arbeite momentan als Interaction Designer bei XING und Traumhaftes Italien. href="http://twitter.com">Twitter