IKEA startet die hej Community

Mit der hej IKEA FAMILIY Community hat IKEA heute eine eigene branded community vorgestellt. Ziel soll sein, “Fans und Freunden” Raum zum Diskutieren, Austauschen und Präsentieren zu bieten. Dazu dienen Forum und virtuelle Räume, die die Möglichkeit bieten, die eigene Wohnung und Einrichtung zu zeigen und bewerten zu lassen.

hej-ikea-community

Die Tatsache, dass die gesamte Seite (sogar das Forum) mit Flash umgesetzt wurde, fällt sofort negativ auf. Die Schriften wirken unsauber, die Seite braucht lange zum Laden und alles wirkt etwas träge. Suchmaschinen und einige mobile Endgeräte, wie das iPhone (unterstützt kein Flash), werden wohl nicht viel vorfinden, ganz zu schweigen von der nicht gegebenen Barrierefreiheit.
Mich würde interesssieren, wer die Flash-Idee hatte und wer ihr zugestimmt hat!

flash-hej-ikea

Leider muss man, um sich in der Community zu registrieren, auch Mitglied bei IKEA FAMILY werden. Das ist zwar kostenlos, erfordert aber die Eingabe einer ganzen Menge von persönlichen Daten. Schade, das schreckt mich erstmal ab.

Ich glaube wie Kai Müller, dass IKEA sicherlich die Chance hat, mit den vorhandenen Fans und der großen Reichweite, eine ziemlich starke Community aufzubauen, die womöglich andere Netzwerke, die sich ebenfalls mit dem Wohnen und Einrichten beschäftigen, vom Markt verdrängen kann. Die jetzige Umsetzung bietet aber bei weitem keine optimalen Vorraussetzungen dafür. Ob diese Punkte allerdings den Erfolg der Community verhindern werden, ist schwer einzuschätzen. Wir werden es sehen.

Laut Horizont sind Ogilvy Frankfurt und die Ikea-Deutschlandzentrale verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Community.

Posted by

My name is Niclas and I'm an UX Designer from Hamburg, Germany, currently working at Geometry Global. You can follow me on Twitter and Facebook.