McDonald’s wird grün

mcdonalds_gruen_logo

Als ich vorhin las, dass McDonald’s grün wird, war ich mir sicher, dass damit nicht das Corporate Design der FastFood-Kette gemeint war. “Man kann doch das überall bekannte Rot nicht mit einem Grün ersetzen.” Tja, so kann man sich irren… es ist tatsächlich so, die dominierende Farbe neben dem goldenen “M” wird ab sofort ein dunkles Grün sein und in den nächsten Wochen/Monaten werden wohl für viele Mrd. € Schilder, Leuchtwerbungen und Beklebungen gegetauscht. Am Münchner Flughafen ist sogar schon eine grüne Filiale zu bestaunen.

Auf den zweiten Blick wirkt die ganze Sache aber gar nicht mehr so komisch, unglaublich und abwegig, sondern eher logisch, klever und schick. McDonald’s will sich stärker auf die Umwelt und die damit verbundene Verantwortung beziehen und nimmt damit einen anhaltenden Trend im Erscheinungsbild des Unternehmens auf. Umweltschutz, Öko, Bio, Gesundheit, Verwantwortung, Energie sparen, all diese Begriffe sind inn wie nie zuvor und werden wohl auch in den nächsten Jahren ein wichtiges Thema bleiben.

Zum anderen wird ein Konzept, oder besser gesagt, eine Vision voran getrieben, die schon 1993 mit der Einführung der McCafes begann. Mit den Kaffee-Bereichen, in denen man neben Burgern auch Kuchen, Muffins und Kaffee in den verschiedensten Variationen bekommen kann, versuchte man das eigene Image von trashig/ungemütlich zu hochwertig/cool/stilvoll zu verschieben. Ein hochwertiges dunkles Braun, das erst gar nicht so richtig zum FastFood-Ambiente passen wollte, hielt Einzug in die umgebauten Filialen. In diesem Kontext wirkt das dunkle Grün gar nicht mehr so verkehrt und fehl am Platz. Ganz klar, McDonalds präsentiert sich seriöser, gesünder und umweltbewusster; eine Verbindung zu Starbucks, dem Inn-Laden überhaupt, ist hier gar nicht so abwegig.

Meine Befürchtung, das grün würde sich mit dem goldenen “M” nicht vertragen, war unbegründet. Das es passt zeigt auch die Tatsache, dass mir das Wort “gewöhnungsbedürftig” überhaupt nicht in den Kopf kam. Das Grün passt zum Gelb!

Fazit: Ich finde es mutig, sich von dem starken Rot zu trennen, bin aber der Meinung, dass die Entscheidung gut ist und sich positiv auf die Marke auswirken wird. Ich bin gespannt und werde die Entwicklung gerne verfolgen.

Was meint ihr? Harakiri? Der richtige Schritt? Ich würde mich sehr über andere Meinungen freuen.

mcdonalds_gruen

Ein Manko hat die ganze Sache auf jeden Fall, man ähnelt mit der Farbkombination Gelb/Grün nun sehr stark dem äußeren Erscheinungsbild des Konkurrenten Subways.

subways_macdonalds

Neben der französischen Webseite, die bereits mit dem Grün arbeitet, gibt es auch schon einen französischen Spot:

Posted by

Ich heiße Niclas Hellberg, komme aus Hamburg und arbeite momentan als Interaction Designer bei XING und Traumhaftes Italien. href="http://twitter.com">Twitter