"/> Google feiert und kritisiert mit Project Re:Brief die heutige Online Werbung - FRONTANDFRONTAND

Google feiert und kritisiert mit Project Re:Brief die heutige Online Werbung

Update: Google gewinnt mit dem Project Re:Brief den Grand Prix in der Kategorie Mobile bei den Cannes Lions 2012

Google möchte mit Project Re:Brief den 18. Geburtstag der Online Werbung feiern und kritisiert gleichzeitig die heutigen Anwendungen. Digitale Werbung werde immer noch zu sehr als reiner “Informationskanal” für die Nutzer gesehen und viel zu oft werde nicht das volle Potenzial der verfügbaren Technologien genutzt. Aus diesem Grund interpretierte man für das Experiment Re:Brief 4 legendäre Werbekampagnen neu. Dazu wurden die kreativen Köpfe hinter den jeweiligen Kampagnen aufgefordert, sich zu überlegen, wie die Idee von damals mit den heutigen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter aussehen und weiterentwickelt werden könnte. Zu den ausgesuchten Kampagnen gehören “Hilltop” für Coca Cola, “Drive it like you hate it” für Volvo, “I can’t believe I ate the whole thing” für Alka-Seltzer und “We try harder” für Avis.
Auf der Projekt-Website steht für jedes der Experimente eine ausführliche Dokumentation mit der Original-Werbung, der neuen Idee, den Konzepten, der technischen Umsetzung und einem Film über die Neuinterpretation zur Verfügung. Lediglich Avis fehlt noch, folgt aber in den nächsten Tagen.

Konzept für die neu interpretierte Volvo-Kampagne:

Posted by

Ich heiße Niclas Hellberg, komme aus Hamburg und arbeite momentan als Interaction Designer bei XING und Traumhaftes Italien. href="http://twitter.com">Twitter